Die Zelda-Fee für zuhause!

Die Zelda-Fee für zuhause!

TitelbildAus besten Videospielezeiten kennt Ihr sicherlich noch The Legend of Zelda – das Kult-Videospiel, das Generationen verbunden und stundenlang beschäftigt hat! Haben wir nicht alle den kleinen Link auf seinen Abenteuern begleitet und mit großem Mut gegen Ganondorf gekämpft? Könnt Ihr Euch noch erinnern, wer dabei unerlässliche Hilfe geleistet hat?

Die kleinen Feen, die alle Herzen des kleinen Link wieder aufgefüllt haben – vor Endgegnern also überlebensnotwendig! Die kleine Beschützerin in der Flasche kannst Du Dir bspw. zur Dekoration für Deinen Schreibtisch jetzt nachbauen – mithilfe unserer Produkte kann die Kleine sogar leuchten!

Für Deine eigene Zelda-Fee brauchst Du…
folgende Teile aus dem Dekogeschäft:

  • Fee - 1ein Glas mit einem Korken
  • einen weiteren Korkuntersetzer
  • eine Acrylkugel (z.B. 40 mm Durchmesser, möglichst ohne Aufhängeösen)
  • Dekostoff (für die Feenflügel)
  • Watte

folgende elektrische Teile:

Folgende Dinge:

  • Dremel mit Schleifpapier-Aufsatz (grobe Körnung)
  • Lötkolben
  • Paketband
  • Feines und ggf. auch grobes Schleifpapier
  • Heißklebepistole
  • Skalpell
  • Pinzette
  • Sekundenkleber

Farbe der LED sowie Größe des Glases und der Kugel sind von Eurer Vorstellung abhängig. Wichtig ist, dass das Glas einen dicken Korkverschluss hat, in dem die Elektronik Platz findet.

Schritt 1 – Der Code:

Unseren Code könnt ihr natürlich kopieren. Zur Erläuterung: Der Touchsensor setzt ein Zeitglied, welches je nach eingegebenem, frei wählbarem Wert die LED zum Leuchten bringt. Anschließend schaltet die LED wieder ab. Zusätzlich „fadet“ die LED, was bedeutet, dass sie auf- und abdimmt – in unserem Fall in einem zufälligen Abstand in einer zufälligen Geschwindigkeit. Somit erhält die Fee einen magischen und organischen Effekt.

Arduino Programm: Zelda_Final

Schritt 2 – Vorbereiten des Glases:

Fee - 3
Oberseite und Rand des Korkdeckels klebt Ihr mit Paketband ab, damit er beim Aushöhlen nicht auseinanderbricht (siehe Fotos). Mit dem Dremel und dem Schleifpapieraufsatz könnt Ihr den Korkdeckel nun leicht und vorsichtig aushöhlen. Es muss ein dünner Boden übrigbleiben! Hier mit dem Dremel vorsichtig sein und lieber per Hand mit Schleifpapier nachbessern. Der Boden muss so dünn sein, dass der Touchsensor die Berührung durch den dünnen Korkdeckel noch erkennt. Achte beim Aushöhlen auch darauf, dass alle elektrischen Bauteile Platz im ausgehöhlten Deckel finden.

Fee - 5Nach dem Aushöhlen vorsichtig das Paketband entfernen. Mittels des ausgehöhlten Deckels und dem Skalpell den Korkuntersetzer so zurechtschneiden, dass er die Unterseite des Korkdeckels abdeckt.

Schritt 3 – Vorbereiten der Elektronik:

Fee - 18Am Touchsensor die Stiftleiste auslöten – so lässt sich Platz sparen! Auch an der LED könnt Ihr die Kontakte auf ein Minimum kürzen. Wenn Ihr weiteren Strom sparen möchtet, könnt Ihr mit dem Skalpell ganz vorsichtig die Status-LEDs am Touchsensor und am Digispark entfernen.

Am Touchsensor verlötet Ihr 4-5 cm lange Kabel – lieber länger lassen und im Nachhinein kürzen. Den Touchsensor mittig im ausgehöhlten Korkdeckel mit Heißkleber fixieren. Ihr verlötet nun den Touchsensor mit dem Digispark (Verbindungsplan unten als Download). Nun die Spannungsversorgung des Batteriehalters anlöten.

Fee - 17Achtung – jetzt ist Fingerspitzengefühl gefragt! Mit feinem Schleifpapier die LED milchig-weiß schleifen – das sorgt für ein rundum einheitliches Licht. Nun legt Ihr zwei gleich lange Kupferleitungen bereit und verdreht sie zu einem Strang. Die Leitungen müssen so lang sein, dass die Kugel zum Schuss mittig im Glas hängt. Um ihn reibungslos mit dem Digispark und der LED verlöten zu können, schleift Ihr mit dem feinen Schleifpapier die 4 Enden der beiden verdrehten Leitungen ab.

Fee - 28In den zurechtgeschnittenen Korkuntersetzer schneidet Ihr ein kleines Loch, durch das die gedrehten Leitungen gerade durchpassen. Nun verlötet Ihr die eine Seite Eurer gedrehten Kupferleitung mit der LED. Tipp: Es hilft, die geschliffenen Kupferleitungen um die gekürzten Kontakte der LED zu wickeln und erst dann zu löten. Anschließend verlötet Ihr die andere Seite mit dem Digispark – hier den Vorwiderstand nicht vergessen und auf einer Leitung zwischen Digispark und Draht zur LED einlöten! Die Lötstellen könnt Ihr mit Heißkleber versiegeln.
Den Code nun auf den Digispark übertragen. Zeit für den ersten Test! Bringt die LED durch den Touchsensor zum Leuchten. Bei Erfolg den Digispark mit in den Korkdeckel einkleben. Das Batteriefach im Korkdeckel verstauen, dann den Korkdeckel mit dem Korkuntersetzer abdecken und mit Stecknadeln fixieren – so lässt sich der Deckel später leicht bspw. zum Batterien wechseln öffnen.

Schritt 4 – Die Fee selbst:

Fee - 34Sollten sich an Eurer Acrylkugel Aufhängeösen befinden entfernt Ihr diese mit dem Skalpell.

In den Rahmen einer Kugelhälfte schlitzt Ihr einen kleinen Spalt, damit die Kupferleitung in die Kugel verlaufen kann. Die ganze Kugel schleift Ihr mit dem feinen Schleifpapier milchig-weiß.

Aus dem Dekostoff Flügel schneiden. Dazu könnt Ihr den Stoff doppelt legen und an der Faltseite einen Flügel ausschneiden, um einen symmetrischen Flügel zu erhalten. Nun füllt Ihr die Kugelhälften mit Watte, legt die LED mittig dort hinein und achtet darauf, dass die Kupferleitung im vorbereiteten Schlitz liegt und nicht eingeklemmt wird. Den Flügel klemmt Ihr mittig in die Kugelhälften ein.

Fee - 22Wenn Euch Position der LED und das Gesamtbild gefallen könnt Ihr die Kugel mit Sekundenkleber verkleben. Bei glänzenden Kleberückständen einfach mit Schleifpapier wieder für eine gleichmäßig milchig-weiße Oberfläche sorgen.

 

Fee - 41Nun die fertige Fee vorsichtig in das Glas hängen und mit dem Deckel verschließen – fertig ist das einzigartige Dekostück!


Viel Spaß beim Nachbauen! Lasst uns von Euren Erfahrungen und Ideen hören – oder verfeinert das Projekt durch einen aufladbaren Lithium-Akku, eine mehrfarbige RGB-LED oder einen neuen Code mit stromsparendem Sleepmodus. Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*